Maßnahmen für soziale Menschenrechte und Partizipation

Jede/r Bewerber/in erhält bei BEYS eine faire Chance auf ein Vorstellungsgespräch. Dabei ist unerheblich, welchen religiösen, ethnischen, geschlechtlichen oder akademischen Hintergrund er/sie hat. Unsere Mitarbeiter/innen bestehen aus Akademiker/innen, ausgebildeten Fachleuten und Autodidakten aus allen Schichten.

Weibliche und männliche Mitarbeiter/innen sind bei BEYS gleichberechtigt, es gibt keine Differenzen bei der Einstellung, sowie keine Unterschiede bei der Entlohnung.

BEYS gewährleistet seinen Mitarbeiter/innen angemessene Gehälter und achtet auf die Einhaltung von Arbeitszeiten, um branchenübliche Überstunden zu verhindern. Trotzdem anfallende Überstunden werden im Rahmen von zusätzlichem Urlaub erstattet.

Kurzfristige Urlaubsanfragen aus familiären Gründen sind jederzeit möglich.

Montags ist bei BEYS immer Frühstückstag! Alle Mitarbeiter und Gäste treffen sich am Morgen zum gemeinsamen Frühstück in der Agentur. Das Frühstück wird von der Geschäftsleitung eingekauft und vorbereitet. Beim Frühstück wird ausgiebig über das Wochenende gesprochen oder wünschenswertes aus dem Privatleben miteinander geteilt und nichts Geschäftliches thematisiert. Ziel dabei ist es, den sozialen Umgang zu pflegen, um in allen Arbeits- und Leistungssituation ein rücksichtsvolles und humanes Zusammenarbeiten nicht aus den Augen zu verlieren.

BEYS stellt seinen Mitarbeitern/innen durchgehend Lebensmittel und Getränke am Arbeitsplatz zur Verfügung.

In allen Arbeitsräumen sind Ausruhmöglichkeiten auf erholsamen Sitzgelegenheiten für die Mitarbeiter/innen aufzufinden.

Eine feste Pausenregelung gibt es nicht, jede/r Mitarbeiter/in darf die Pausenzeit individuell bestimmen. Auch gemeinsame Pausenzeiten sind erlaubt.

Die private Nutzung von Internet, Mobiltelefonen oder auch Firmentelefonen unterliegt keinen Beschränkungen.

Betrieblich organisierte Freizeitaktivitäten werden von den Mitarbeiter/innen und deren Familienmitgliedern regelmäßig besucht. Dazu gehören Besuche von Konzerten, Theatern und sonstigen kulturellen Aktivitäten während der Geschäftszeiten oder in der Freizeit.

Familienmitglieder und Kinder der BEYS-Mitarbeiter/innen sind in den Geschäftsräumen gerne gesehen. Insbesondere zum Betriebsfrühstück jeden Montag werden Geschwister oder auch Freunde eingeladen. Einladungen zu Veranstaltungen wie z.B. Weihnachtsfeiern gelten immer auch für die Partner/innen und Geschwister der Mitarbeiter/innen.

Es gibt keine Hierarchien, jede/r Mitarbeiter/in kann sich in Projekte bzw. Unternehmensentscheidungen miteinbringen.

In der Agentur finden regelmäßig Schulungen zur betrieblichen Weiterbildung statt, die während der Arbeitszeiten allen Mitarbeiter/innen offen stehen. Die notwendigen Schulungsmaterialien werden zur Verfügung gestellt.ƒ BEYS unterstützt die gesundheitsfördernden sportlichen Aktivitäten der Mitarbeiter/innen. Neben gemeinsamen Sportausflügen gibt es auch eine Gruppe, die betrieblich organisierten Tennisunterricht erhält.

Um aufkommenden Rückenproblemen vorzubeugen, wurden 2011 mit einer stattlichen Investitionssumme alle Arbeitsplätze mit orthopädischen Stühlen ausgestattet.

BEYS ist das erste deutsch-türkische Unternehmen mit einem Umweltzertifikat. Alle Mitarbeiter/innen werden regelmäßig zum Umweltschutz geschult. Mit den Mitarbeitern/innen und externen Berater/innen wurden Maßnahmen festgelegt, um umweltfreundlich zu agieren. Hinzukommen weitere Maßnahmen: u.a. werden bei Projekten die im Kundenauftrag durchgeführt werden zunächst umweltfreundliche Optionen veranschlagt (z.B. Auswahl von Umweltpapier bei Druckprodukten).

Alle in der Agentur genutzten Verbrauchsmaterialien sowie Genussmittel müssen den Mindeststandards des Umweltschutzes und des fairen Handels genügen und falls verfügbar ein entsprechendes Zertifikat besitzen.

 

 

BEYS hat ein Pro-Bono-Programm, mit dem regelmäßig Projekte aus folgenden Bereichen unterstützt werden:

  • Förderung der Demokratie und Teilnahme aller Gesellschaftsschichten an der Politik
  • die Gleichstellung von Frau und Mann
  • die Integration und Gleichbehandlung von Migranten
  • Schutz von Kindern und Hilfsbedürftigen gegen Missbrauch
  • Förderung/Unterstützung von Eltern zur schulischen Begleitung ihrer Kinder
  • Förderung von Verständnis/Begegnungen zwischen Migranten und Nichtmigranten
  • Förderung von gleichberechtigtem Leben für Menschen mit Behinderung
  • Förderung von Umweltschutzaktivitäten unter Migranten
  • Förderung von Vereinsarbeit für Jugendliche
  • Förderung von Partizipation von Migranten am mehrheitlichen Gesellschaftsleben
  • Sensibilisierung von Akteuren der Mehrheitsgesellschaft gegenüber ethnischer Minderheiten
HOMEIMPRESSUMKONTAKT