Die türkische Wirtschaft boomt

Die Türkei hat im letzten Jahrzehnt eine beachtliche Entwicklung durchlaufen. Heute bringt man mit der Türkei Begriffe wie politische Kontinuität, dynamische Volkswirtschaft und globaler Wirtschaftsstandort in Verbindung. Die Wachstumsprognosen verschiedener Unternehmensberatungen für die türkische Wirtschaft bis zum Jahre 2050 bewegen sich in einem Korridor zwischen 5% bis 7%. Dementsprechend wird die Türkei zwölft- bzw. neuntgrößte Wirtschaft der Welt sein.

Die türkische Wirtschaft hat die weltweite Wirtschafts- und Finanzkrise gut überwunden: Nach einem Wachstumsrückgang im Jahre 2009 auf 4,7% konnte die Türkei in 2011 mit einem Wachstum von 10,2% sogar die weltweit höchste Wachstumsrate verzeichnen.

Für 2012 bis 2014 prognostizieren Experten eine Stabilisierung der Entwicklung bei Wachstumsraten von ca. 4%.

Die Türkei, welche gerne  als das "China Europas" bezeichnet wird, ist mittlerweile ein attraktiver Absatz- und Investitionsstandort. Vor allem Deutschland ist seit langem der wichtigste Handelspartner mit steigender Tendenz.

Die Istanbuler Börse (ISE) hat sich mittlerweile zu einer weltweit aufstrebenden Börse entwickelt. Die türkische Regierung hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, den Standort Istanbul innerhalb von zehn Jahren als ein regionales und binnen weniger Jahrzehnte als weltweites Finanzzentrum zu etablieren.
Quelle: Deutsch-Türkische Industrie- und Handelskammer

HOMEIMPRESSUMKONTAKT